Wenn Sie gerne spreadbetten/handeln, werden Sie vielleicht bemerkt haben, dass einem die Emotionen beim Handel treiben manchmal im Weg stehen können. Sie könnten dann einfach eine Münze werfen, um zu einer Entscheidung zu kommen, allerdings wird auf diesem Wege nicht der starke oder schwache Markt berücksichtigt oder ob Sie lieber „long“ oder „short“ gehen. Weiter unten können Sie Ihre Chancen zugunsten bestimmter Vorlieben abwägen – wenn es sich also um einen schwachen Markt handelt, und Sie sich dazu entschließen „short“ zu gehen, können Sie den Wert des Verkäufers steigern oder umgekehrt. Das Ganze ist kostenlos, versuchen Sie es doch einfach mal.